Sind Bürohunde ein Mehrwert?

Wir glauben daran, dass Hunde uns im Büro guttun und die zwischenmenschliche Kommunikation fördern. Meistens zaubern sie uns ein Lächeln ins Gesicht. Es gibt aber auch einiges zu beachten.

Wie bei vielen Themen gibt es natürlich auch bei diesem einige für und wider.

Für die einen ist es völlig entspannt und inspirierend einen Bürohund in der Nähe zu haben. Anderen ist es wiederum egal. Und dann gibt es noch die, die mit Allergien zu kämpfen haben.

Doch immer mehr Unternehmen, stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Hund ein. Das liegt meistens daran, dass sie selbst einen Vierbeiner oder eine starke Affinität besitzen. Immer wieder liest man, dass Hunde die Stressresistenz und die Gesundheit positiv beeinflussen. Laut zahlreichen Forschungen liegt es daran, dass der Körper das Hormon Oxytocin ausschüttet. Höheres Wohlbefinden, verbesserte psychische Gesundheit, verbesserte Mitarbeiterbindung und Förderung der Kommunikation sind nur vier von vielen weiteren positiven Eigenschaften, die ein Bürohund mit sich bringen kann.

Auch bei eves_. Dort gibt es viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aus verschiedenen Nationen kommen und die Kommunikation primär auf Englisch stattfindet. Durch die eves_ Bürohunde kommt man viel öfter ins Gespräch. Gerade auch neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen durch die Hunde viel schneller in Kontakt mit anderen Kollegen und fühlen sich schneller zugehörig.

Einige kommen dann auch einfach mal vorbei und streicheln den Hund. Der Hund freut sich über Aufmerksamkeit und man selbst kann kurz mal abschalten. Somit haben beide Parteien was davon.  Ein Hund kann so viel geben, wenn man ihn nur lässt.

Voraussetzungen für einen Bürohund sollten dennoch festgelegt sein. Er muss gut erzogen sein und sollte keine große Ablenkung projizieren. Zusätzlich dazu sollte der Hundehalter dafür sorgen, dass Rücksicht auf Kollegen genommen wird, die weniger Hundefreund sind. Keiner von ihnen findet es angenehm „abgeleckt“ zu werden oder überall Hundehaare auf den Klamotten zu haben. Sicherlich könnte man noch viel mehr über das für und wider schreiben.

Fakt ist bei eves_: Wir sagen „JA“ zu Bürohunden!

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email