Finaler Part (7): Unsere Erfolgsgeschichte – Virtuelle globale Teams

Kleine Wassertropfen können mit Fleiß und Geduld am Ende einen ganzen Ocean bilden. Daher ist es wichtig auf kleine Dinge und Schritte viel Aufmerksamkeit zu legen. Natürlich auch, wenn es um virtuelle globale Teams geht, da diese wiederum maßgeblich zum Erfolg eines Unternehmens beitragen.

Lasst und die einzelnen Schritte noch einmal kurz betrachten:

  1. Der erste Schritt zur Bildung eines erfolgreichen Teams besteht darin, einen gemeinsamen Plan zu definieren und eine Struktur zu entwickeln. Sobald die Struktur und der Zweck klar sind, sollte man die richtigen Personen an den richtigen Ort bringen. Durch die richtigen Mitarbeiter, die richtige Denkweise und die richtige Einstellung werden die Teammitglieder motiviert, zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts beizutragen.
  2. Der zweite Schritt wäre der Aufbau von Beziehungen, beginnend mit der Bewältigung der Zeitzonendifferenz zwischen den Teams. Je flexibler und robuster das Team ist, desto einfacher ist es, einen kollaborativen Arbeitsansatz zu finden.
  3. Der dritte Schritt wäre die Schaffung einer Umgebung, in der das Team an erster Stelle steht und nicht nur ein Einzelner die Kommunikationsfähigkeiten eines Schlüsselspielers besitzt. Das Team sollte die Fähigkeit haben, sich selbst zu organisieren und zu arbeiten und nicht zuletzt Empathie für alle Teammitglieder aufbringen zu können.
  4. Der vierte Schritt umfasst die Tätigkeit, sich auf die Prozesse, das kulturelle Hintergrundverständnis, starke Moderatoren/Kommunikatoren auf beiden Seiten, Stream-Lining und schnellere Reaktionen mit gemeinsamen Zielen, zu konzentrieren.
  5. Der fünfte Schritt wäre die Fokussierung auf die Stärken der Teammitglieder, z.B. die Nutzung der Kenntnisse und Fähigkeiten, um maximales Potenzial heraus zu kitzeln.
  6. Der sechste Teil beinhaltet die Integration der Teammitglieder in das jeweilige Projekt. Darunter fallen folgende Schritte: Onboarding, Meilensteindefinition und regelmäßige Überprüfung.

Insgesamt kann man sagen, dass in solch einem Projekt viel Ruhe und Geduld vorrangig wichtig ist.

Wir bei eves_ haben das Konzept von virtuellen globalen Teams erfolgreich umgesetzt.  Am 22. Juni 2018 konnten wir in Trivandrum (Indien) unser Offshore Center eröffnen. Alles weitere dazu findet Ihr hier!

Unsere Erfolgsstory  im „insight asia-pacific“ (Magazin des OAV German Asia-Pacific Business Association) findet ihr hier!

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email