Die Vorreiter im Schulalltag – Unterricht mit Tablet

Als eine der ersten Braunschweiger Schulen gestaltet die IGS Franzsches Feld ihren Unterricht nicht nur mit normalen Lehrbüchern, sondern auch mit Tablets.
Natürlich sind diese kein Ersatz der Schulbücher, dennoch sollen Tablets in den Lehralltag integriert werden. Dadurch wird die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler gesteigert und das Lernen mit modernen Hilfsmitteln begleitet gelehrt.

Damit die Tablets im Unterricht auch nur für den vorgesehenen Zweck genutzt werden können, niemand also die Geräte missbrauchen kann, werden sie von der eves_consulting GmbH mit einem System gesichert. Alle Endgeräte werden mit einem Mobile Device Management System (MDM) verwaltet.

Durch dieses System können die Lehrer individuelle Richtlinien auf die Geräte bringen. Es wird vorher festgelegt, welche Apps und Webseiten die Schülerinnen und Schüler in der Schule nutzen können und welche nicht. Ebenso wird allen Eltern die Möglichkeit gegeben die Geräte zu kontrollieren und auch Regeln und Richtlinien festzulegen.
Damit die Tablets außerhalb der Schule dennoch im gesamten Umfang genutzt werden können, sind die Geräte nur im Schulgebäude reglementiert. Verlässt das Tablet das Gebäude, ist es wieder für alle Anwendungen freigegeben.

Starten soll diese Maßnahme ab der Klasse 7. Die Schülerinnen und Schüler sind dann in einem Alter indem sie Verständnis für die Arbeit mit mobilen Endgeräten entwickeln können und dennoch spielerisch lernen. Vor allem sollen die Tablets für Recherche oder Experimente in naturwissenschaftlichen Fächern genutzt werden.

Mit diesem Vorhaben befindet sich die IGS Franzsches Feld in einer Pionier Position und die eves_consulting GmbH ist von Anfang an mit dabei.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email