Off-Shore Development

Auf dem deutschen Markt herrscht nach wie vor Knappheit an Software-Spezialisten und somit auch ein relativ hohes Gehaltsniveau. Um diese Situation zu entzerren, ist es sinnvoll, sorgfältig definierte Projekte Off-Shore entwickeln zu lassen. Durch unsere Zusammenarbeit mit eves_Lanka Private Ltd., einer reinen Tochtergesellschaft der eves_ it AG, gelingt es uns, Softwareprojekte zu internationalisieren sowie effektiv und kostengünstig zu realisieren.




Die Vorteile der "Off-Shore" Entwicklung in Sri Lanka auf einen Blick:

  • ausreichende Personalkapazitäten
  • wettbewerbsfähige Gehälter
  • die Nähe zum asiatischen Markt
  • Zeitversetztes Arbeiten (3,5 - 4,5 h Zeitversatz)


Welche Projekte sind "offshore-fähig"?

Nicht jedes Software Projekt ist sinnvoll außer Haus oder "offshore" zu entwickeln. Es gibt jedoch einige Projekte, die durch diesen Schritt finanziell erst realisierbar werden und auch erfolgreich umgesetzt werden können.

Hier einige Merkmale und Kriterien, welche Software Projekte "offshore-fähig" sind:

  • Softwareentwicklung, die viel „Handarbeit“ erfordert
  • Im Vorfeld sauber beschriebene Software
  • Migration einer vorhandenen Software in eine modernere Technologie (laufende Software quasi als Anforderung bzw. „Pflichtenheft“)
  • Internationalisierung vorhandener Software für den Einsatz in anderen Ländern
  • Produktentwicklung/-weiterentwicklung


Wie wickelt eves_ "offshore" Projekte ab?

Um ein Softwareprojekt offshore erfolgreich in "time & budget" sowie der erforderlichen Qualität umsetzen zu können, sind vielerlei Voraussetzungen beim Dienstleister erforderlich. Diese beginnen bereits bei den Kenntnissen und dem Verständnis für die Kultur und Mentalität der Kollegen in Sri Lanka. Die eves_ it AG erreicht dies mit einem regelmäßigen Austausch zwischen Sri Lanka und Deutschland. So wird nicht nur per Mail oder Telefon kommuniziert. Die Beteiligten kennen jeweils die Projektmitglieder persönlich durch Reisen der Key-Player nach Sri Lanka und von Sri Lanka nach Deutschland.

Weitere Vorgehensweisen in eves_ "offshore" Projekten:

  • Deutsches Projektmanagement
  • Deutschsprachige Projektleitung mit langjähriger europäischer Erfahrung
  • Anforderungsaufnahme durch einen deutschen Consultant
  • Deutschsprachige Führung der Entwicklerteams in Sri Lanka
  • Enge Kommunikation mit Hilfe moderner Tools (Skype, SharePoint, …)
  • Vernetzte Infrastruktur – gemeinsamer Zugriff auf die Entwicklungsumgebung und die erforderlichen Tools
  • Gemeinsame, definierte Entwicklungsprozesse

Für weitere Informationen zum Thema "offshore" Projekte stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.